Fanzine


Home
News
Reviews
Interviews
Live
Links
Specials
Gästebuch
Forum
MySpace
Kontakt


Records
Mailorder


Visit our friends & allies!!

The Miskatonic Foundation

Bloodzine

Ancient Arts Metalwear

Metal Supremacy Records
 

  Reviews

Index · # · A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · 
N
· O · P · Q · R · S · T · U · V ·  W · X · Y · Z · Quickies


¬ Bubba Ho-Tep

Rubrik:
Format: 
Spielzeit: 
Release: 
Vertrieb:  
Genre: 
FSK:
Neuerscheinung
DVD
88 Minuten (+Bonus)
2007
E-M-S
Horror/Mystery/Comedy
16
Regie: Don Coscarelli
Producer: Don Coscarelli ; Jason R. Savage
Drehbuch: Joe R. Lansdale & Don Coscarelli
Cast: Bruce Campbell (Elvis) ; Ossie Davis (Jack) ; Ella Joyce (Nurse) ; Heidi Marnhout (Callie) ; Bob Ivy (Bubba Ho-Tep) ; Edith Jefferson (Elderly Woman) ; Larry Pennell (Kemosabe) ; Reggie Bannister (Rest Home Administrator) ; etc

Der King lebt!! Doch anstatt immer noch die Hüften auf den großen Bühnen dieser Welt zu kreisen und damit reihenweise Frauen in Ohnmacht fallen zu lassen, liegt der gute Elvis (Bruce Campbell) dieser Tage mit gebrochenem Becken und Krebsgeschwür am besten Stück in einem heruntergekommenen Altersheim irgendwo im hintersten Eck der USA und vegetiert Tag ein, Tag aus vor sich hin.
Doch von einer Nacht zur nächsten ist es mit dem tristen, ewig gleichen Alltag dann vorbei, denn es hat sich eine fiese, Cowboyboots tragende Mumie (Bob Ivy) im Altersheim eingeschlichen, die im Schutz der Dunkelheit durch die verlassenen Gänge stampft und den wehrlosen Bewohnern die Seelen aus sämtlichen Körperöffnungen saugt.
Da kann der King natürlich nicht einfach so zusehen und so macht er sich auf, dem unliebsamen Besucher vom Nil das Handwerk zu legen. Unterstützung bekommt er dabei von dem abgedrehten Jack (Ossie Davis), der zwar eine dunkle Hautfarbe hat, jedoch fest davon überzeugt ist, dass er eigentlich John F. Kennedy ist und von der Regierung aus Gründen der Geheimhaltung "umlackiert" und ruhig gestellt wurde.
Der finale Showdown steht also unausweichlich bevor und wenn die Nacht vorüber ist, dann werden wir wissen wer der wahre König ist: der King of Rock'n'Roll oder der King of the Dead!!
Mit "Bubba Ho-Tep" (der ursprünglich bereits 2002 gedreht wurde, jedoch erst dieses Jahr in Deutschland auf DVD erschienen ist) hat "Phantasm"-Schöpfer Don Coscarelli einen schlichtweg grandiosen Mix aus beklemmendem Horrorstreifen und atmosphärischem Mysteryfilm auf die Leinwand gebracht, dessen trockener Humor ebenso zum Lachen verleitet, wie der gesellschaftskritische Unterton zum Nachdenken anregt. Die schwermütige Erzählweise, die kargen Kulissen und die einfachen und doch kraftvollen Bilder stehen dabei stets in stimmigem Kontrast zur wahrlich irren Story und den nicht minder verrückten Charakteren, die hier wirklich erstklassig und vor allem auch glaubwürdig in Szene gesetzt werden.
Allen voran "Tanz Der Teufel"-Kultikone Bruce Campell als Elvis Presley und "Evening Shade"-Star Ossie Davis als JFK legen in "Bubba Ho-Tep" wahrlich großartige Auftritte hin, die voll und ganz unter die Haut gehen und den Fans mit Sicherheit noch lange in Erinnerung bleiben werden!! Schrullig, sympathisch und nie um einen coolen Spruch verlegen, portraitierten diese beiden Ausnahme-Mimen ihre Alter Egos mit soviel Menschlichkeit und Liebenswürdigkeit, dass man ihnen am liebsten sogleich zur Seite steigen und im Kampf gegen die schlimme Mumie unter die Arme greifen möchte!!
Dank der tollen schauspielerischen Leistung, des cleveren Drehbuchs und der astreinen Inszenierung kommt "Bubba Ho-Tep" dann auch fast gänzlich ohne große Special Effects, wilde Actioneinlagen oder gar bluttriefende Schock-Sequenzen aus. Vielmehr versteht es der Streifen meisterlich, mit scheinbar einfachen und altbewährten Mitteln eine ungeheuer packende Grundstimmung zu erzeugen und die Zuschauer regelrecht zu bannen!!
Ob es jetzt die irren Lichteffekte sind, die den Gang der Mumie durch die engen Korridore begleiten, ob es ein unheimlich charmant umgesetztes Gefecht mit einem Hydraulik-betriebenen Monsterskarabäus ist oder ob es der wirklich geniale Soundtrack ist, der mehr als nur einmal für Gänsehaut sorgt, "Bubba Ho-Tep" kann einfach in allen Belangen voll punkten und hat wahrlich das Zeug zu einem waschechten Kultfilm, der ganz sicher nicht nur eingefleischten Horrorfans und Campbell-Jüngern gefallen wird!! Wenn ihr ein Faible für eigensinniges, kultverdächtiges Independentkino habt, dann solltet ihr Elvis im Kampf gegen Bubba Ho-Tep also weiß Gott nicht alleine lassen, sondern vielmehr gebannt am Fernsehschirm sitzen und dem King Of Rock'n'Roll in seinem größten und gefährlichsten Abenteuer die Daumen drücken!!

Bonus Material: Vorwort von Bruce Campbell ; Audiokommentar mit Bruce Campbell und Don Coscarelli ; Audiokommentar mit "The King" ; Originaltrailer
Homepage: www.bubbahotep.com (Movie) ; www.e-m-s.de (Distribution)

93% by Tobi (04.09.2008)

¬