Fanzine


Home
News
Reviews
Interviews
Live
Links
Specials
Gästebuch
Forum
MySpace
Kontakt


Records
Mailorder


Visit our friends & allies!!

The Miskatonic Foundation

Bloodzine

Ancient Arts Metalwear

Metal Supremacy Records
 

  Reviews

Index · # · A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · 
N
· O · P · Q · R · S · T · U · V ·  W · X · Y · Z · Quickies


¬ Griftegard "Psalm Bok"

Rubrik:
Format: 
Spielzeit: 
Release: 
Label:  
Style: 
Land: 
Neuerscheinung
12" MLP
18:07 Minuten
2007
Nachtgnosis
Doom Metal
Schweden
Songs:
Charles Taze Russell ; Paul Gustav Dore

Vor ein paar Jahren konnte ein schwedisches Doom Metal-Kommando mit dem schönen Namen The Doomsday Cult für ordentlich Furore sorgen, als sie einen gefeierten Auftritt auf dem Doom Shall Rise Festival hinlegten und ein heute beinahe schon kultisch verehrtes Demo veröffentlichten. Danach ging die Band jedoch recht schnell wieder in die ewigen Jagdgründe über und den begeisterten Doom-Fans blieb nichts als die in Ehrfurcht gehaltene Erinnerung...
Nun aber sind die beiden Gitarristen Ola Blomkvist und Per Broddesson, sowie Drummer Dennis Olsson (der inzwischen jedoch den Tieftöner bedient) zurück und haben ihre neue Band Griftegard am Start!! Mit dabei sind außerdem noch Jens Gustafsson an den Drums und Thomas Eriksson am Mikro und zusammen haben diese fünf melancholischen Herren aus dem hohen Norden zwei der zweifelsohne besten Doom Metal-Dampfwalzen geschaffen, die sich in den letzten Monaten angeschickt haben, uns mit schierer Urgewalt und wuchtiger Schwermut auf Pfannkuchendicke zurechtzuplätten.
Die unkonventionellen Titel der "Psalm Bok" betitelten Maxi LP gehen auf den amerikanischen Bibelforscher Charles Taze Russell und den französischen Künstler Paul Gustav Dore zurück (OK, ich geb's zu, ich hatte keinen der Namen je gehört, ehe ich sie vorhin bei Google eingetippt hab) und textlich geht's dann auch dementsprechend bedrückend und düster zur Sache. Während der erste Song sich mit dem Thema Religion und Gottesfurcht beschäftigt und ein grausames Szenario etabliert, in welchem Christus nicht auf die Erde gekommen ist um unsere Sünden auf sich zu nehmen, sondern vielmehr um uns für selbige zur Rechenschaft zu ziehen, nimmt der zweite Song die schwierigen Herausforderung an, die pessimistischen, beinahe schon niederschmetternden Bildnisse Dore's in Liederform zu kleiden. Kein leichtes Unterfangen, doch Griftegard vollbringen es mit absoluter Bravur!!
Kriechend bewegen sich diese beiden überlangen Doommonster vorwärts, gewaltig bringen sie die Erde unter sich mit ihrer unbarmherzigen Heavyness zum Beben und absolut packend schließen sie ihre eisigen Pranken um unsere Hälse, dass uns kaum noch Luft zum Atmen bleibt!! Griftegard machen beileibe keine Musik zum Nebenbeihören und Berieseln lassen, nein, diese irrwitzige Höllentruppe verlangt uns mit ihren schlichtweg genialen Stücken alles ab und schafft einen dichten, beklemmenden und wunderschönen Sound, der es wahrlich versteht, den Hörer zu bewegen und zu fesseln. Wie man beim andächtigen Anhören von Wahnsinnshymnen wie "Charles Taze Russell" und "Paul Gustav Dore" irgendetwas anderes als ehrfürchtig ergriffen und vollauf begeistert sein kann, ist mir jedenfalls ein Rätsel. Ein jedes dieser Ausnahmestücke erklimmt wahrlich Höhen, in die sonst nur echte Ausnahmetruppen des Genres wie z.B. Reverend Bizarre, Warning, Pagan Altar oder Atlantean Kodex vorzustoßen imstande sind!!
Qualitätsbewusste Doomjünger und alle sonstigen Freunde getragenen und schwermütigen Heavy Metals kommen an "Psalm Bok" somit definitiv nicht vorbei und sollten sich dieses genial ausschauende und noch viel genialer klingende Vinyl so schnell wie möglich sichern. Sofern es hier nämlich mit rechten Dingen zugeht, dürften die 500 handnummerierten Einheiten in Windeseile ausverkauft sein!! Also klingelt besser heute als morgen mal beim Label Nachtgnosis Records an und fragt, ob noch ein Exemplar von "Psalm Bok" zu haben ist!!

Homepage: www.n-c-u.com (Label)
Email:
info@nachtgnosis.de (Label)

96% by Tobi (04.10.2007)

¬